Requiem

Experimentalfilm, D-2015, 4 Min.
Regie: Jannik Stodiek, Denis Dujunov

Denkt man über das Wesen des Menschen nach, kommt man häufig zu dem Schluss, er tue seiner Umwelt mehr Schlechtes als Gutes. Doch welche Auswirkungen hat sein Handeln letzten Endes? Wie ist die Wechselwirkung aus seinem Eingriff in die Natur und ihrer Autonomie, und welche Rolle nimmt die Zeit in diesem Zusammenspiel ein? Requiem will die Spur des Menschen betrachten und stellt die Frage, ob sein Fuß zu tief in die Erde eingedrungen ist.

Ponyhof

Spielfilm, NL-2013, 10 Min.
Regie: Joost Reijmers

Als die kleine Emma ihr iPad nicht mit in den Urlaub nehmen darf, soll sich die Oma um ihre digitale Pferdefarm kümmern. Doch für die Oma wird dieser Job zu mehr Arbeit als gedacht.

Pictured

Spielfilm, SWE-2013, 3 Min.
Regie: David Sandberg, Lotta Losten

In Pictured entwickelt ein Bild im Wohnungsflur ein beängstigendes Eigenleben. Ein schönes Beispiel dafür, wie erschreckend einfach gute Filme sein können.

Our Wonderful Nature

Animationsfilm, D-2008, 5 Min.
Regie: Tomer Eshed
Filmuniversität Babelsberg

Was wir schon immer über das Paarungsverhalten der Wasserspitzmaus wissen wollten.

One

Spielfilm, D-2015, 5 Min.
Regie: Daniel Devecioglu
aug&ohr medien

Moving backwards, future is an enemy, staring where the exit falls. Chosen places, chosen faces, blank papers, we lie. Rhythm is changing no more...

On The Road - An einem Tag durch's Ruhrgebiet

Dokumentarfilm, D-2011, 15 Min.
Regie: Stephan Bergmann
Made in Germany Film

Für seinen Kurzfilm begab sich Stephan Bergmann auf die Suche nach direkten und ehrlichen Stimmen zum Ruhrgebiet. Per Anhalter sammelte er Road-Movie-Impressionen entlang des Ruhrschnellwegs A40. Von Osten nach Westen, von Duisburg über Essen nach Dortmund interviewte er Fußballfans, Hausfrauen, Autotuner und Berufspendler und begleitete sie zu ihren Zielorten.

Nordstadt, was los

Spielfilm, D-2016, 27 Min.
Regie: Mö Jäger
KHM Köln, Filmuniversität Babelsberg, Butterfilm


Nashorn im Galopp

Spielfilm, D-2013, 15 Min.
Regie: Erik Schmitt
Detailfilm

Bruno. Er ist der Motor, der sich auf die Suche nach der "Seele der Stadt" macht, ohne genau zu wissen, was er tut. Geleitet von seiner Neugier, von seiner überbrodelnden Phantasie und seinen schrägen, alles hinterfragenden Gedanken, lüftet er Stück für Stück den krustigen Teppich der abgestumpften Wahrnehmung. Bruno sammelt Muster, Oberflächen und Räume anhand derer er uns einen neuen Blickwinkel auf die Stadt verschafft.

Mwansa The Great

Spielfilm, Sambia/England-2003, 24 Min.
Regie: Rungano Nyoni


An eight-year-old boy who aspires to be a hero embarks upon a journey to prove his greatness, with unexpected consequences. A moving insight into childhood where fantasy jostles with reality as a young boy's imagination transforms and empowers everyday life.

Meine Eltern

Spielfilm, D-2003, 18 Min.
Regie: Neele Leana Vollmar
Bayerischer Rundfunk

Marie hat ein Problem. Sie hat den Mann ihres Lebens getroffen. Und er will unbedingt ihre Eltern kennen lernen. Das wäre jetzt nicht weiter schlimm, wenn Marie nicht erzählt hätte, dass ihre Eltern immer noch verrückt aufeinander, cool tolerant und alle anderes als spießig seien. Panisch macht sie sich auf den Weg nach Hause, um ihre Eltern auf den Besuch vorzubereiten.

Mein letztes Konzert

Spielfilm, D-2014, 14 Min.
Regie: Selcuk Cara
FH Dortmund

Mein letztes Konzert in der Stadt, in der ich geboren wurde. Mein letztes Konzert in der Stadt, in der ein Teil von mir starb. Mein letztes Konzert in der Stadt, in der ich meinen Frieden suche.

Loch

Spielfilm, D-2015, 3 Min.
Regie: Willehad Eilers

Das Große im Kleinen. Ein Gigant im Loch. Nicht jeder Wunsch geht in Erfüllung. Das ist schade, aber kein Grund Haltung zu verlieren.

Lights Out

Spielfilm, SWE-2013, 3 Min.
Regie: David Sandberg

Licht an - Monster weg. Licht aus - Monster da. David Sandberg aus Schweden zeigt eindrucksvoll, wie einfach Horror sein kann. Am Ende nichts für schwache Nerven.

Labor of Love

Mockumentary, USA, 4 Min.
Regie: Jack Pearce

Krippenwahn

Spielfilm, D-2015, 14 Min.
Regie: Satu Siegemund
antares media GmbH, Bayerischer Rundfunk, aug&ohr medien

Kaum hat Helena ihr Schwangerschaft bekannt gegeben, hat ihr Chef Kappel sie auch schon abgeschrieben. Doch Helena gibt alles, um ihren befristeten Job zu behalten. Und so beginnt eine irrwitzige Jagd nach einem Krippenplatz.

Israel

Dokumentarfilm, D-2012, 15 Min.
Regie: Marvin Litwak

Angst, Hass, Frieden. In seiner persönlichen, filmischen Reise durch den Mittelpunkt der Welt dringt Filmemacher Marvin Litwak tief in das Innenleben seiner Interviewpartner vor. Dabei erfährt er viel über das gebrechliche Gefüge Israels.

Irgendwas mit Medien

Spielfilm, D-2015, 10 Min.
Regie: Janco Christiansen

Joost kriegt Besuch in seinem Büro. Sandra sucht einen Tisch, den sie kurz nutzen kann. Es dauert keine Minute, da kann Josst die Augen nicht mehr von ihr lassen...
Eine zarte Annäherung in einem skurrilen Umfeld.

Immer noch Mensch

Dokumentarfilm, D-2011, 5 Min.
Regie: Michael Schaff, Fabian Utsch, Jörg Schmidz

"Wenn ich nicht aufhöre zu trinken sterbe ich." Ein Portrait über Henrik H., ehemaliger Professor der Biologie.

Hypoxie

Spielfilm, D-2016, 30 Min.
Regie: Dirk Henkel
FH Dortmund


Harry's Truck Stop

Spielfilm, D-2012, 19 Min.
Regie: Arto Sebastian
Filmakademie Baden-Württemberg

Harry besitzt einen kleinen Truck Stop gegenüber einer Autobahntankstelle. Jeden Abend dieselben Stammgäste, dazwischen LKW-Fahrer auf der Durchreise. Und natürlich Inga. Inga arbeitet in der Tankstelle und kommt Harry regelmäßig besuchen. Beide sind Alkoholiker, beide treiben mehr dahin als dass sie bewusst leben. Doch während Harry in seiner dahindämmernden Existenz ganz zufrieden scheint, wünscht sich Inga mehr.

Graffito

Mockumentary, D-2009, 15 Min.
Regie: Rami Hamze
KHM Köln

Der deutsche Superheld Graffito wandert nach Amerika aus, In New York City versucht er, seinen Platz zu finden.

Golden

Experimentalfilm, D-2015, 3 Min.
Regie: Kai Stänicke
aug&ohr medien

Eine Geschichte über das Anderssein - und das Erwachsenwerden.

Gleichgewicht

Dokumentarfilm, D-2015, 6 Min.
Regie: Bernhard Wenger
Filmakademie Wien

Denise besucht fast täglich den Wiener Prater, um mit dem "Tragada", einem elektronischen Fahrgeschäft zu fahren. Sie tut dies jedoch nicht nur zu ihrem Vergnügen. Die Fahrten mit dem "Tragada" helfen ihr, über ihre schwere Kindheit hinweg zu kommen.

Flamingo Pride

Animationsfilm, D-2011, 6 Min.
Regie: Tomer Eshed
Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Die Geschichte des einzigen heterosexuellen Flamingos bei seiner verzweifelten Suche nach Liebe.

Erfrischt einzigartig

Dokumentarfilm, D-2016, 15 Min.
Regie: Johannes Klais

Sie sind klein, meist rot und hängen fast unsichtbar an Hauswänden und Ecken: Kaugummiautomaten. "Erfrischt einzigartig" ist ein liebevolles Portrait dieser herrlich analogen Maschinen und ein Film über die Menschen, die in den Häusern leben und arbeiten, an deren Wänden noch echte Kaugummiautomaten hängen.

Drei Experten drehen auf

Experimentalfilm, D-2014, 4 Min.
Regie: Volker Heymann
aug&ohr medien

Drei Stammtischbrüder sitzen im Schrebergarten und schlagen sich hanebüchene Argumente zur Energiewende um die Ohren. Das Ganze kulminiert in perkussivem Silbengeprassel.

Die Last der Erinnerung

Spielfilm, AU-2016, 19 Min.
Regie: Albert Meisl
Filmakademie Wien

Herr Fitzthum, ein junger aufstrebender Musikwissenschaftler, wird zu dem nicht mehr ganz so jungen Musikwissenschaftler Herrn Szabo entsandt, um in dessen Wohnung nach einem wertvollen Notenblatt zu forschen, das Szabo vor Jahren für eine nie fertig gestellte Dissertation ausgeliehen hat. Herr Szabo ist jedoch unter der Last von wertvollen Archivalien und defekten Sanitäranlagen psychisch zusammengebrochen und zwingt Fitzthum immer tiefer in seine dysfunktionalen Lebenssysteme hinein.

Clint

Spielfilm, D-2008, 4 Min.
Regie: Philipp Scholz
The Fu King Production

Clint und Mia sind glücklich verliebt. Dennoch gibt es einen Störfaktor, der ihre Beziehung im wahrsten Sinne des Wortes auf der Kippe stehen lässt.

DAS PROGRAMM 2016 (in Bearbeitung)

Bamboule

Spielfilm, D-2015, 15 Min.
Regie: Simon Ostermann
Filmuniversität Babelsberg

Ein Sportplatz in Brandenburg. Mitten im Nichts. Benjamin Scholl ist wieder einmal vergessen worden. Von Papa. Ausgerechnet beim Fußballtraining. Ein misanthropischer Platzwart und ein paar Reiswaffeln sind alles, was ihm noch bleibt.

Bär

Dokumentarfilm, D-2014, 8 Min.
Regie: Pascal Flörks
Filmakademie Baden-Württemberg

Mein Opa trug seine Vergangenheit stets mit sich. Manchmal war sie erkennbar in den Dingen, die er tat oder sagte. Aber selten sprach er darüber in klaren Worten. Erst jetzt, zurückblickend auf sein Leben und die Person, wie ich sie kannte, wird mir das Gewicht seines Erbes bewusst.

Blickpunkt Gesundheit

Mockumentary, D-1999, 5 Min.
Matthias Schönbäumer, Sebastian Müller, Dirk Henkel, André Schrammen, Daniel Höner

Butter Brioche

Spielfilm, D-2015, 6 Min.
Regie: Christopher Kaufmann
Hamburg Media School, Filmwerkstatt

Sascha ist schüchtern, übergewichtig und verkauft Gebäck. Wenn keiner hinsieht, faltet er grazile Origami. Pia ist mehr als eine Kundin und das Highlight seines Arbeitstags. Ein Butter Brioche, ein Milchkaffee, dann ist sie verschwunden. So geht das jeden Morgen. Als sich Sascha überwindet und eine Origami-Lilie in ihrer Tüte versteckt, kann er nicht ahnen, was seine kleine Geste bewirken wird.